09 24th, 2011

Egal ob Sie gerne Radfahren, Tauchen oder Reiten – Mallorca hat für jeden etwas zu bieten. Taucher finden an Mallorcas Küste ca. 31 Tauchbasen, die bequem mit einem am Flughafen Mallorca gemieteten Auto erreicht werden können. Die meisten befinden sich im Süden, aber auch im Norden und Osten sind einige Tauchbasen zu finden. Besonders beliebt bei Tauchern ist Puerto de Andratx. Mit den Halbinseln „La Mola“ und „Cap de Llamp“ befindet sich hier eine der schönsten Plätze für Taucher.

Segelkurse und Yachtkurse auf Mallorca für Wasserratten

Weiterhin können Wassersportfans an Segel- oder Yachtkursen teilnehmen. Mallorca bietet insgesamt 60 verschiedene Häfen. Segelkurse werden auch für Kinder zwischen 7 und 14 Jahren angeboten. Wenn Sie sich ein Boot mieten möchten, dann am besten bei einem etablierten Charterunternehmen Mallorcas. Diese verfügen über gepflegte und technisch einwandfreie Boote.

Mallorca 2010

Image by Joel Greijer via Flickr

In Calvia haben Sie die Möglichkeit mit einem echten U-Boot zu fahren. Die „Nemo“ Touren werden von Dezember bis Oktober angeboten. Das Boot fährt jeden Tag, außer Sonntags, zwischen 9 und 19 Uhr. Leider ist dieser Spaß nicht gerade preisgünstig. Für eine 45 Minuten Tour zahlen Erwachsene rund 69 € und Kinder ca. 49 €.

Erlebnisparks auf Mallorca

Für Unterhaltung sorgen die zahlreichen Erlebnisparks auf Mallorca: Im Aqualand in Arenal oder im Hidropark in Alcudia können Sie sich bei warmen Temperaturen abkühlen. Im Marineland in Portals Nous sind verschiedenste Tiere zu bestaunen. Der Park beheimatet beispielsweise Vögel, Schlangen und Delfine.

Achterbahn Mammut

Image via Wikipedia

Möchten Sie lieber Action? Dann tauschen Sie Ihren Mallorca Mietwagen doch einfach gegen eine Quad. Sie können geführte Quad Touren auf Mallorca die in Gruppen durchgeführt werden z.B. bei Quad Mallorca buchen.



Segelreise

Author: Müller
08 13th, 2011

Urlaub soll immer zur Erholung beitragen, dazu eignen sich Reisen auf Segelschiffen sehr gut. Alltagssorgen und Berufsstress bleiben auf dem Festland zurück.

Der richtige Segeltörn

Für jeden Geschmack gibt es eine Vielzahl an Segelreisen, auf kleinen Segelschiffen an Deutschlands Küsten entlang segeln oder mit einem großen Traditionssegler quer über die Meere segeln. Egal auf welchem Segelschiff man mitsegelt, bei Segelmanövern packt jeder mit an und erlebt so einen Segeltörn, bei dem der Alltagsstress ausgeklinkt wird.

Segeltörn

Image by Mampfred via Flickr

Segeltörns können gemütlich und erlebnisreich gestaltet sein. Segeln mit einem Küstensegler zu den Ostfriesischen Inseln ist eine sehr abwechslungsreiche Reise auf dem Wasser. Hier legen die Segelschiffe meist für die Nacht in den Häfen der Inseln an. Die Segler können zu Fuß oder per Fahrrad die Inseln erkunden und finden viele Motive zum Fotografieren. Jede Insel ist ein kleines Paradies im Meer.

Segeln auf Großseglern, auch Traditionssegler genannt, bieten an Bord einen sehr guten Blick in die Vergangenheit und den notwendigen Tätigkeiten. Alle, vom Kapitän über die Stammbesatzung bis hin zu den Trainees (Mitsegler) werden in Wachen eingeteilt und müssen mit anpacken.

Diese Segelreisen sind selten mit Landgängen verbunden. Die Schiffe segeln mehre Tage übers Meer, ohne dass ein Hafen anfahren wird. Auf diesen Segeltörns lernt man ein ganz neues Freiheitsgefühl kennen, wenn man oben auf einer der Rahen steht und beim Rundumblick weit und breit kein Land erblickt. Das Gefühl dieser Freiheit bleibt unvergesslich, man spürt sie und möchte sie nie mehr hergeben.

Unvergessliche Segelreise

Sehr beliebte Segelreisen sind Segeltreffs und Segeltörns mit Teilnahme an Regatten. Dabei treffen sich sehr viele solcher großen Segelschiffe in einem Hafen und segeln nach festgelegten Regeln mehrere Tage zu einem festgelegten Zielhafen um die Wette. Der Anblick der Vielzahl solcher Traditionssegler ist etwas Unvergessliches. Doch wenn jemand dann noch die Gelegenheit hat, bei einer Regatta auf einem dieser großen majestätischen Segelschiffe aktiv teilzunehmen, so ist es ein prägendes Erlebnis, es verlangt nach mehr.

Weltenbummler nutzen Segeltörns zu kurzen Zwischenreisen und auch als abwechslungsreiche Überfahrtsmöglichkeit von einem zum anderen Land.

20080326-12

Image by Ingo Lauer via Flickr