Ein Traum auf den Malediven

Author: Desirée Gauck
01 24th, 2012

 

Rangali Hilton Panorama

Image by pyjama via Flickr

2 Atolle, die über einen ca. fünfhundert Meter langen Holzsteg zusammen geschlossen sind. Auffällig: Das Restaurant unter Wasser – Fische und Mantas ohne tauchen gehen zu müssen! Das gibt es auf den Malediven. Im Conrad Rangali Island Resort & SPA. Das Conrad Rangali Island Resort & SPA ist nur 97 km vom internationalen Flughafen Malé entfernt. Mit dem Wassertaxi erreicht man das Resort in angenehmen 35 Minuten.

Direkt von der Villa zum Tauchen

Lassen Sie sich den Reisetipp geben, in welchem Hotel Malediven und ihre Einwohner am besten genossen werden können! Das Conrad Rangali Island Resort & SPA ist auf der wunderschönen Doppelinsel Rangali und Rangali Finolhu im südlichen Ari Atoll situiert. Beide Inseln sind über einen 0,5 km langen Steg verbunden. Wer nicht zu Fuß gehen möchte, der bevorzugt einen der hellen Golf Carts oder der Dhoni. Auf der kleinen Insel Rangali sind nur Wasservillen, sowie das “öffentliche” SPA mit wunderschöner Aussicht auf die Lagune. Auf der größeren Insel Finolhu sind die Urlauber in Beach Villas oder SPA Water Villas komfortabel untergebracht. Hier befinden sich auch die meisten Restaurants, der Infinity Swimming Pool sowie ein Einkaufszentrum. Liebhaber des Schnorchelns finden vor dem großen Strand der Insel ein Unterwasserparadies mit einem belebten Riff vor. Das Riff ist nur sechzig Meter vom Sandstrand entfernt und leicht zu erreichen. Die Sub Aqua Tauchschule ist mit modernsten Tauchgeräten eingerichtet. Die Kurse umfassen PADI, CMAS sowie “Enriched Air” Tauchen.

Mit dem Mini U-Boot auf Tauchgang

Des Weiteren gibt es seit neuestem ein Mini-Tauchboot mit dem Unterwasserausflüge absolviert werden können.
Allen, die die Tierwelt sehen wollen ohne nass zu werden bietet sich das Unterwasserrestaurant an. Im Ithaa-Restaurant sitzt man in 12 m Tiefe in einer Glaskuppel und speist während man die vorbeischwimmenden Fische beobachten kann. Ein extravagantes Erlebnis!

Blue Surgeon Fish

Image by pyjama via Flickr

 



Camping auf Mallorca

Author: Horst
10 21st, 2011

Sie planen einen Urlaub auf Mallorca und suchen eine günstige Alternative zu einem Hotel? Dann ist Camping auf Mallorca genau das Richtige für Sie. Zelten wird auf der Insel nämlich auf öffentlichem Gelände geduldet, sofern ein Mindestabstand von 50 Metern zum Meer eingehalten wird. Trotz der Duldung in der freien Wildbahn zu campen, sollte man jedoch einige Regeln beachten und einhalten. So sind zum Beispiel private Grundstücke Bereiche, auf denen das Campen verboten ist. Grundstücke sind abgegrenzt und von den Eigentümern auch meist durch Schilder wie “„Propriedad Privado“ (Privatbesitz)” gekennzeichnet. Die Ausnutzung freier Campingregelungen hat in vielen anderen Ländern zum Verbot des Zeltens in der Natur geführt. Man möchte dieses auch in Zukunft für Mallorca vermeiden und so sollte jeder Besucher dem Land zuliebe solche Schilder respektieren und dem Camping in der Natur als Luxus entgegen sehen.

Wildes Campen als Naturerlebnis

Cala Agulla, Mallorca, Spain Selbst fotografiert

Image via Wikipedia

Es gibt auf der Insel Mallorca so einige interessante und idyllische Orte, an denen es sich lohnt, sein Campingzelt aufzuschlagen. Beliebte Gebiete für erlaubtes freies Campen sind natürlich die kleinen Kieferwälder hinter der Cala Agulla und der Cala Rajada, die Halbinsel La Victoria und auch die Dünen hinter der Platja de Muro. Aber Campingausflüge auf Mallorca lohnen sich in jeder Hinsicht. Beim freien Campen treffen Sie ganz bestimmt auch auf andere Camper. Vielleicht genießen Sie einfach ein paar Stunden oder auch Tage gemeinsam mit einem Glas Wein am Lagerfeuer die Natur? Sollten Sie die Natur lieber alleine erforschen wollen, können Sie dieses natürlich auch tun. Leider ist es noch so, dass kaum sanitäre Einrichtungen vorhanden sind. Das muss einem als wildem Camper bewusst sein.

Offizielle Campingplätze mit Komfort

Es gibt aber auch die Möglichkeit ganz offiziell zu campen. Im Norden von Mallorca zum Beispiel. Dort befindet sich der Campingplatz am Kloster Lluc. Dieser wurde im Jahre 2007 vergrößert und modernisiert. Die Ausstattung, inklusive einer zu erwartenden sauberen Sanitäreinrichtung ist hier natürlich vorhanden. Es ist Platz für 300 Zeltplätze geschaffen worden und die hundertjährigen Olivenbäume kommen auf der Terrasse wieder zur Geltung. Das Gebirge Tramuntana liegt im Norden Mallorcas und liegt 500 Meter über dem Meer. Es wird von Tagesausflüglern und Wanderer sehr gerne besucht, da man von dort oben eine sehr schöne Aussicht hat. So macht Zelten doch wirklich Freude.